DERMATOLOGISCHE PRAXISGEMEINSCHAFT

Dr. med. Weckbecker
Dr. med. Herwig
Dr. med. Auras

Alexander-von-Humboldt-Straße 8
53604 Bad Honnef
Tel. 02224 30 35

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag | Dienstag | Donnerstag
08:00-12:00 | 14:00-17:00

Mittwoch | Freitag
08:00-12:00


Urlaub , bzw. geschlossen

15.-18.04.2019

05.-09.2019

24.12.19-03-01.2020


Privatsprechstunde:
nach Vereinbarung.

Telefonische Befundabfragen:
Mo – Do von 12:00 – 13:00 Uhr
unter 02224 – 9881293

ZERTIFIZIERTE PRAXIS

Light-Sheer Laser

Durch Lichtenergie wird die Haarwurzel erhitzt und hierdurch das Wachstum der Haare sehr stark verzögert, möglicherweise auf Dauer verhindert. Helle Haare lassen sich mit dieser Methode nicht beseitigen.

light-sheer-patient-vorherWas ist vor der Behandlung zu beachten?

Die zu behandelnden Stellen sollten möglichst ungebräunt sein, die Haare dürfen 1 Woche vor der Behandlung nicht mehr ausgezupft werden. Kosmetika (Cremes, Make-up, etc.) müssen vor der Behandlung sorgfältig entfernt werden. Sollten im Behandlungsareal schon einmal Fieberbläschen (Herpes) aufgetreten sein, ist der Arzt unbedingt darüber zu informieren, ebenso über alle Medikamente, die eingenommen werden.

Wie läuft die Behandlung ab?

Eine örtliche Betäubung ist in der Regel nicht erforderlich. Bei der Laserbehandlung werden Pigmente aus dem Zellverbund gesprengt und die Haarwurzel thermisch geschädigt. Dabei spüren Sie ein Stechen in der Haut.

Was ist nach der Behandlung zu beachten?

Unmittelbar nach der Behandlung ist die Haut einige Stunden lang gerötet und manchmal leicht geschwollen. Nach einigen Tagen bilden sich häufig winzige Krusten, die sich nach ca. 2 Wochen ablösen. Damit die Heilung optimal verläuft, sollten Sie unbedingt folgendes beachten:

Die entstehenden Krusten dürfen nicht durch Kratzen entfernt werden!
Die behandelten Stellen sollten in den ersten Tagen trocken gehalten werden.
In den ersten 2 Monaten nach der Therapie müssen die behandelten Stellen unbedingt konsequent vor Sonne / UV-Strahlen geschützt werden.
Pflegecremes und tönende Cremes können Sie bereits am Tag der Behandlung wieder verwenden.
Das endgültige Therapieergebnis ist frühestens nach 6 – 10 Wochen beurteilbar. Auch wenn die
Erfolgsaussichten sehr gut sind, kann eine vollständige Entfernung der Behaarung nicht mit 100%iger Sicherheit garantiert werden.

 

Welche Nebenwirkungen können auftreten?

In der Regel verläuft die Laserbehandlung ohne wesentliche Komplikationen. Trotz größter
Sorgfalt kann es jedoch während oder nach dem Eingriff zu folgenden Nebenwirkungen kommen:

Oberflächliche Infektionen des behandelten Hautareals / Wundheilungsstörungen
Provokation eines Herpes oder (extrem selten) einer Gürtelrose
Bleibende Farbveränderungen der Haut (Hypo- bzw. Hyperpigmentierungen)
Narbenbildung und Narbenwucherungen (anlagebedingte wulstige Narben).
Es sind immer ca. 4-6 Sitzungen notwendig!
Nach einem Jahr sollten 1 bis 2 und nach einem weiteren Jahr 1 Nachbehandlung – falls erforderlich – erfolgen. Die hier verwendeten Angaben von Behandlungswiederholungen beruhen auf derzeitig durchschnittlichen Erfahrungswerten. Sie können daher im Einzelfall von den hier gemachten Angaben abweichen.